Digitale Fertigungstechnologien & Robotik

Otto the Robot

Otto ist ein erweiterbarer Roboter der frei programmiert werden kann.

In dem Kurs werden Teilbereiche wie der Kopf für Otto weiterentwickelt. Dazu werden die Randbedingungen analysiert und einbezogen: Position, Zugänglichkeit und Montage. Aber es gibt auch genug Freiraum um individuelle Ideen umzusetzen. Otto soll ein Monokel und Zylinder haben? Kein Problem! Wir zeigen den Teilnehmenden, auf was bei der Konstruktion für 3D-Drucker und Lasercutter geachtet werden muss und wie man schnell zu den ersten Prototypen kommt.

Bei Programmierung des OpenSource Mikrocontrollers lernen die Teilnehmenden die Grundlagen der Programmierung, entwickeln eine Bewegungssteuerung für die vier Motoren des Otto und die Verknüpfung von Sensoren und Aktoren.

Hier ein paar Eindrücke!

Otto the Robot

auf Anfrage

makerAcademy Braunschweig

Otto ist ein erweiterbarer Open-Source Roboter, der frei programmiert werden kann. Es werden speziell die Themenfelder Digitale Fertigungstechnologien und Robotik in diesem Workshop vertieft.

auf
Anfrage

Inhalte des Kurses

Themenfelder:

  • Digitale Fertigungstechnologien
  • Robotik

geförderte Kompetenzen:

  • Elektronik
  • Programmierung
  • Konstruktion

Zusätzlich lernst du:

  • Teamarbeit
  • praxisorientiertes Arbeiten

Einfach ausfüllen – unser:e Ansprechpartner:in aus deiner Region meldet sich umgehend bei dir.

Datenschutz*

3 + 9 =

Ein Kooperationsprojekt mit

Das Konzept

Die Kooperation aus makerAcademy und BeSu.Solutions schafft mit einem diversen Bildungsprogramm ein zukunftsorientiertes Lernerlebnis von Kindern, Jugendlichen, Studierenden und Auszubildenden in einem Kreativ- und Innovationsort, welches in den gemeinnützigen Werkstätten des Protohauses in vollem Umfang ausgelebt werden kann. Die Open-Source Bildungsplattform wird begleitend genutzt, um passend zum Bildungsangebot zahlreiche innovative, technologische und Nachhaltigkeit-fokussierende Lehr-Lerninhalte bereitzustellen, in denen die Zukunftskompetenzen der Auszubildenden gefördert werden. Die Module bestehen sowohl aus theoretischen als auch praktischen Teilen, die in themenübergreifenden Praxisprojekten integriert werden. Zusätzlich verfolgt sie nicht nur das Ziel digitalen Lerncontent zur Verfügung zu stellen, sondern soll auch als Austauschmöglichkeit dienen.

gefördert durch

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner